Willkommen!

Immobilien-Marketing

Immobilienmarketing wird mit zunehmender Marktsaettigung immer wichtiger. Mit gezielten Marketingmassnahmen koennen Neubauprojekte besser vermarktet und bestehende Bauten revitalisiert werden. So werden Absatzchancen erhoeht und Ertraege optimiert. Der Einsatz eines professionellen Immobilienmarketings zahlt sich aus - heute und in Zukunft.

more

Time to move...

Verkauf

-Ermittlung des Verkaufspreises
-Fotos und Dokumentation
-Vermarktung in geeigneten Medien
-Besichtigungen
-Verhandlungen mit Interessenten
-Vertragsbeurkundung/Notar
-Woechentliche Aktivitaetenuebersicht
-Schluesseluebergabe

Wir legen Wert auf:

-die Erzielung eines marktgerechten Verkaufspreises
-eine neutrale, unaufdringliche Beratung
-zufriedene Kaeufer und Verkaeufer

more

Wir bieten Lösungen für Sie!

Bewirtschaftung von Mietliegenschaften und Stockwerkeigentum

-Administrative und technische Voll- oder Teilverwaltung
-Persoenliche Betreuung der Eigentuemer und Mieter
-Rechnungswesen, Inkasso und Heiz- /Nebenkostenabrechnungen
-Budgetierung und Kostenkontrolle
-Unterhalt, Renovationen und Sanierungen
-Erst- und Wiedervermietungen
-Mietzinsfestlegung und -anpassung
-Bilanz und Erfolgsrechnung
-Fuehren der Stockwerkeigentuemerversammlung/Beschlussprotokoll
-Vertretung der Gemeinschaft gegenueber Dritten

Unser Fokus richtet sich auf:

-die wirtschaftliche Werterhaltung der Immobilie
-das Erzielen einer marktgerechten Rendite
-die Zufriedenheit der Eigentuemer und Mieter

More

Egal wie ambitioniert oder problematisch eine Immobilie sich dem Betrachter praesentiert, es gibt ein Konzept, das ihren Charakter betont oder ihr Potential endeckt und fuer den Markt erkennbar macht.



Umzugstipps fuer den einfachen Umzug in Ihr neues Zuhause - Teil 1

Sehen Sie einen Umzug als Chance: Trennen Sie sich spaetestens in den 4 Wochen vor dem Umzug von moeglichst vielen Dingen. Das ist eine Taktik, die auch sonst beim Ausmisten hervorragend klappt: Ist es mir so viel wert, dass ich es beim Umzug mit einpacken wuerde? Sehen Sie den Umzug als Chance, Ihr Leben radikal zu vereinfachen, indem Sie ueberfluessigen Ballast abwerfen duerfen. Auch wenn Sie wenig besitzen, macht es Sinn, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Hier weitere Umzugstipps:

Der Kniff mit dem Bestimmungsort

Geben Sie jedem Raum in der neuen Wohnung einen klaren Namen: Diele, Kueche, Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Kinderzimmer mit 2 Fenstern, Kinderzimmer mit 1 Fenster, Schlafzimmer, Bad. Denken Sie auch an die moeglichen Nebenraeume wie Keller, Speicher, Gartenhaus oder Garage, die nicht auf dem Plan zu sehen sind.

Schreiben Sie auf jeden fertig gepackten Umzugskarton den Bestimmungsort. So kann er in der neuen Wohnung sofort in den richtigen Raum gebracht werden, ohne dass Sie dabeistehen und Anweisungen geben muessen. Schreiben Sie sicherheitshalber die Namen der Zimmer zusaetzlich auf Zetteln an die Tueren.

Zeichnen Sie auf einem Grundriss die neuen Standorte der groessten Moebelstuecke ein und definieren Sie diese kurz (blaues Sofa, Buchenholztisch, 1-tueriger Schrank, Messingstehleuchte). Eine Kopie dieses Plans geben Sie Ihrer Umzugsfirma.

Was Packer brauchen

Stellen Sie ausreichend Mineralwasser (kein Bier!) fuer die Packer bereit. Wenn Sie ihnen eine Brotzeit anbieten, verbessert das die Atmosphaere zusaetzlich.

Profis lassen Profis packen

Wenn Sie eine Firma beauftragen, sollten Sie den Profis auch das Packen ueberlassen. Nur dann sind Ihre Sachen waehrend des Umzugs voll versichert. Das lohnt sich besonders bei wertvollem Geschirr und anderen zerbrechlichen Gegenstaenden.

So Ueberleben Ihre Pflanzen

Topfpflanzen sind beim Umzug besonders gefaehrdet (Hitze, Erfrierungen, Abknicken durch Umkippen). Fragen Sie besonders im Winter Ihre Firma nach sicherem Pflanzenschutz. Sie selbst koennen Ihre Pflanzen mit viel Zeitungspapier schuetzen. Pflanzen kommen als Letztes in den Laster und als Erstes wieder raus.

Was Sie nicht aus der Hand geben sollten

Retten Sie vor dem Packen die wichtigsten Papiere und Unterlagen (Adressbuch, Notebook, behoerdenrelevante Ausweise, die neuen Wohnungsschluessel!, Stadtplan) in einen eigenen Koffer, den Sie als Handgepaeck mitnehmen. Eine Taschenlampe, eine Bauleuchte (Gluehbirne im Gitterkorb mit langem Netzkabel) und ein paar Kerzen samt Streichhoelzern sind nuetzliche Nothelfer, bevor alle Lampen montiert sind.

Umzugstipps fuer den einfachen Umzug in Ihr neues Zuhause - Teil 2

So ueberstehen Kinder einen Umzug

Packen Sie fuer jedes Kind eine "Robinson"-Kiste mit allem, was es die ersten Tage zum ueberleben in der neuen Umgebung braucht - als ob Sie 3 Tage mit ihnen verreisen wollten: das liebste Kuscheltier, frische Bettwaesche oder Schlafsack, Kassettenrecorder, ein neues Buch, Spielsachen, Kleider zum Wechseln. Richten Sie (besonders bei kleinen Kindern) die Kinderzimmer zuerst ein. Danach haben Sie mehr Ruhe fuer die uebrigen Raeume.

Ende gut, alles gut

Geben Sie jedem Moebelpacker ein Trinkgeld und bedanken Sie sich persoenlich. Pro Arbeitstag und Arbeiter sind 10 bis 20 CHF angemessen.

Nehmen Sie, sobald die Packer und Helfer gegangen sind, ein entspannendes Schaumbad. Damit signalisieren Sie Ihrem Unbewussten, dass Sie in den neuen 4 Waenden mehr Gelassenheit ueben wollen.

Noch besser: ein guter Anfang

Weihen Sie Ihre neue Wohnung mit einem Ritual ein, das fuer Sie einen guten Neubeginn bedeutet: Kaufen Sie frische Blumen, stellen Sie in jedem Raum eine Duftkerze auf und erfuellen Sie die Zimmer bei einem "Begruessungsgang" mit Leben (oder, wenn Sie moechten, mit Musik und Gesang). Formulieren Sie dabei Ihre guten Wuensche fuer das Leben in den neuen 4 Waenden. Lassen Sie bei allem auch die Kinder mitmachen, das hilft beim Eingewoehnen.

Wie Sie gute Nachbarn bekommen

Bringen Sie sofort Ihren Namen an Klingeltafel und Wohnungstuere an, notfalls mit einem Provisorium. Stellen Sie sich moeglichst innerhalb der 1. Woche bei Ihren neuen Nachbarn vor. Sagen Sie Ihren Namen, woher Sie kommen, wer mit in die Wohnung zieht und was Sie beruflich machen (letzteres muss nicht ins Detail gehen). Das befriedigt die Neugier und verschafft Ihnen die Sympathie der "Alteingesessenen". Gruessen Sie jeden im neuen Haus oder in der neuen Nachbarschaft.

Autor: Werner Tiki Kuestenmacher

Über uns

Sarah Bruppacher,Geschäftsleiterin

Immobilien
2012 dipl. Immobilienbewirtschafterin SVIT
2011 Basiskompetenz Immobilien SVIT
2009 Sachbearbeiterin Immobilien-
vermarktung SVIT
2009 Immobilienfachmaklerin NIMS
2009 Gruendung im-ma.ch
Marketing
2005 Marketingleiterin IFKS
2000 Leiterin Marketing-
Kommunikation SAWI
1996 dipl. Werbeassistentin FA

im-ma.ch
Sarah Bruppacher
Immobilien-Marketing
Eigenstrasse 9
8193 Eglisau

scbruppacher@hotmail.com

info@im-ma.ch

More